Telefon 030 / 29 66 56 33
Round The World Tickets hier buchen - Warum?

Round the World nach Fiji

Fiji ist der vielseitigste und authentischste Südsee-Stop, den Sie auf Ihrer Weltreise machen können. Sowohl in den Routings der Air New Zealand als auch bei Qantas/Emirates können Sie diese Inselgruppe anfliegen. Trotzdem verlieren sich die Touristen außerhalb der Yasawa-Insel-Gruppe (direkt am Flughafen), da Fiji mit 18.000 km² so groß wie Hessen oder Thüringen ist (zum Vergleich:Tahiti mit halb so vielen Touristen hat ganze 1000 km²). Ein gängiger Inlandsflug wie Nadi-Taveuni, auf dem immer Land zu sehen ist, dauert schon mal 1 ½ Stunden. Die Länge der Rundstraße auf der Hauptinsel (eine lohnenswerte Reise!) beträgt 486 km. Fiji hat nette Resorts für Besucher, die nur eben mal das Südseefeeling auf einer Mini-Insel erleben möchten, aber auch Backpacker-Hotels an einsamen Küsten, an denen die Fijianer noch weitestgehend unter sich sind. Insbesondere auf Vanua Levu kann man immer noch mit einem Bündel Kava unter dem Arm Einheimische in ihren Hütten besuchen und ist ein gern gesehener Gast. Fiji wird von zwei Bevölkerungsgruppen dominiert: Melanesiern (⅔) und Indern (⅓). In der Vergangenheit gab es gewaltsame Aufstände der Melanesier gegen die Inder, die aktuell zu einem Auswanderungsprozeß bei der indischstämmigen Bevölkerung geführt haben. Touristen gegenüber verhalten sich beide Bevölkerungsgruppen ausgesprochen positiv. Der Kontakt zu Indern ist trotzdem geringer, weil diese meist zur Oberschicht gehören..

Golden Gate BridgeAußer Strandurlaub sind in Fiji echte Bergwanderungen möglich. Der höchste Berg ist über 1300 m hoch und das Gebirge mit Wanderwegen erschlossen.

Das geringe Pro-Kopf-Brutto-Sozialprodukt von ganzen 5000 € täuscht deutlich, weil viele Familien zumindest teilweise auf Subsistenzbasis leben, d.h., ein Großteil der Lebensmittel und sogar des Baumaterials liefern die Natur bzw. der eigene Garten. Zurückhaltung bei Einladungen ist deshalb unangebracht.

Das Preisniveau in internationalen Hotels auf Fiji liegt in etwa so hoch, wie in Deutschland. Auf der anderen Seite kann man durchaus für zehn Dollar irgendwo im Garten campen.

Beste Reisezeit für Fiji

Die trockensten Monate sind unsere Sommermonate April bis Oktober, aber auch in der regenreichen Zeit Januar-März geht die Temperatur kaum unter 30°C. Bergwanderungen sind dann aber keine gute Idee.

Golden Gate BridgeZwei Nächte in Fiji

Man kann an einem Tag mit öffentlichen Verkehrsmitteln (offene Busse) für ca. 20 Euro die Hauptinsel umrunden und dabei 2-3 mal stoppen. Schlauer ist es wahrscheinlich, man fährt vom Flughafen mit Schiff oder Flugzeug (5min) direkt auf die Yasawas (z.B. Malolo Lailai) und verbringt den Tag in einem der Resorts.

 

Zwei Wochen in Fiji

In dieser Zeit kann man die 500-km-Viti-Levu-Runde in aller Ruhe machen und noch auf die Berge klettern. 2-3 mal 2-3 Nächte auf einer Insel am Wegesrand sind auch noch drin. Ethnologisch spannender ist Vanua Levu, die Nordinsel. Außerdem gibt es hier kaum andere Touristen. Bei einem Tagesetat über 200 € ist die Insel Taveuni ein Highlight. Hier gibt es ein tolles Riff, authentischen Urwald und zwei Resorts, die in Rankings regelmäßig unter den Top 10 der Südsee rangieren. Daran gemessen sind sie preiswert.

 

Zwei Monate in Fiji

Auf den Yasawas gibt es Hilfsprojekte, in die man sich gegen Bezahlung einklinken kann. Englisch-Lehrer auf Zeit sind hier gerne gesehen und das Sprachniveau ist leider so, daß Muttersprachler eh nicht zur Entfaltung kommen. Wenn Sie sich für ein solches Projekt interessieren, mailen Sie uns an: friedrichshain@flugboerse.de

Fotos: © donyanedomam und Martin Valigursky, beide Fotolia.com

Mehr Reiseinfos zu Around-the-World Stops:

 

Hongkong AucklandLos AngelesSan Francisco Rarotonga Fiji Bangkok Singapur Round The World nach Sydney Hawaii

 

 


loading
LOADING